Akutneurologie Zum Inhalt

Bei der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen setzen wir folgende Schwerpunkte: Akuten Hirnschlagpatienten/-innen bieten wir unmittelbar nach der Überwachungsphase auf der Stroke Unit des Universitätsspitals Basel die neurologische Weiterbetreuung – oft vom gleichen Ärzteteam; dies dank spitalübergreifend tätigem Personal und strukturierter Behandlungskette. Die Komplettierung der Ursachendiagnostik mittels neurovaskulären Ultraschalls, transthorakalen Herzechos oder Langzeit-EKG führt zur Optimierung der Rezidivprävention und wird mit funktionell ausgerichteten therapeutischen Massnahmen kombiniert. Parkinsonbetroffene können abgeklärt und behandelt werden. Hirnschlagwie

Parkinsonbetroffene können anschliessend nahtlos in die stationäre Neurorehabilitation übertreten. Bei Verdacht auf Normaldruckhydrocephalus kann während eines kurzstationären Aufenthaltes eine Ganganalyse im Mobility Center vor und nach diagnostischer Lumbalpunktion, kombiniert mit einer neurologischen Beurteilung, erfolgen; dies im Hinblick auf Therapieoptionen in Absprache mit der Neurochirurgie USB. Bei neurologischen Beschwerden nach epileptischen Anfällen bieten wir Betagten Diagnostik, Therapieoptimierung und Beratung an, kombiniert mit funktionell ausgerichteten therapeutischen Massnahmen.

Neurorehabilitation

  • Schwerpunkte: Hirnschlag, Parkinson-Syndrom, Multiple Sklerose, Epilepsie

 

Unter dem Dach der Neurorehabilitation erfolgt die Umsetzung krankheitsspezifischer Therapiekonzepte. Die PatientInnen werden hochfrequent in unsere interdisziplinären Therapiemassnahmen eingebunden, bestehend aus Physio- und Ergotherapie, Logopädie, Neuropsychologie, Ernährungstherapie sowie rehabilitativer Pflege. Die Therapien erfolgen sowohl im Einzel- als auch im Gruppensetting. Wir legen von Beginn an Wert auf die Einbeziehung der Angehörigen in den Therapieprozess. Unser ärztliches Personal, das Pflegepersonal und die Therapiedienste stehen im Rahmen von Rehagesprächen für sämtliche Fragen und Anliegen insbesondere der Angehörigen zur Verfügung. Unser Sozialdienst bietet umfassende Unterstützung bei administrativen, finanziellen und organisatorischen Angelegenheiten (z. B. Kostenträger, Bestellung ambulanter Hilfs- und Pflegedienste, Anmeldung in einem Altenpflegeheim, Vermittlung von Kontakten zu karitativen Einrichtungen).

Spezielle Kompetenzen

Neurovasculärer Ultraschall (Duplexsonographie)

Im Rahmen der Hirnschlagdiagnostik, jedoch auch bei Symptomen wie z. B. Schwindel, überprüfen wir mittels nicht-invasivem Ultraschall (d. h. ohne Eingriff in den Körper) die hirnversorgenden Arterien am Hals und im Kopf zum Ausschluss von Verengungen (Stenosen) oder Ablagerungen (Plaques). Hieraus ergibt sich zum Beispiel die Empfehlung, ob bei Verdacht auf eine Epilepsie eine Therapie mit Medikamenten (sogenannten Antiepileptika) eingeleitet werden sollte. Die Durchführung der Duplexsonographie bieten wir sowohl im stationären Setting als auch ambulanten Zuweisern an.

 

Electroencephalographie (EEG)

Im Rahmen verschiedener neurologischer Erkrankungen (z. B. Hirnschlag, Epilepsie, Hirntumor, Demenz) kann die elektrische Aktivität des Gehirns gestört sein und dadurch epileptische Anfälle (Krampfanfälle) auslösen. Die Electroencephalographie misst die elektrische Aktivität des Gehirns und kann so dem Ort und das Ausmass einer Hirnfunktionsstörung beurteilen. Hieraus ergibt sich zum Beispiel die Empfehlung, ob bei Verdacht auf epileptische Anfälle eine medikamentöse Therapie mit Medikamenten (sogenannten Antiepileptika) eingeleitet werden sollte. Die Durchführung von EEGs bieten wir sowohl im stationären Setting als auch ambulanten Zuweisern an.

Ansprechpartner

Stefan Engelter

Prof. Dr. med. Stefan Engelter

Funktion: Chefarzt

Bereich: Rehabilitation

Fachgebiet: Facharzt für Neurologie, Fellow of the European Stroke Organization, Fellow of the European Academy of Neurology, Zertifikate für Neuroduplexsonographie und Elektroneuromyographie

Kontakt: +41 61 326 41 30 |

Klaus  Gebker

Klaus Gebker

Funktion: Abteilungsleiter Neurologische Rehabilitation

Bereich: Akutneurologie

Kontakt: +41 61 326 55 00 |

Anja  Peyer

Anja Peyer

Funktion: Pflegeexpertin APN

Bereich: Akutneurologie

Kontakt: + 41 61 326 42 96 |

Wen zuweisen?

Patienten und Patientinnen mit neurologischen Erkrankungen oder Symptomen, schwerpunktmässig: akute Hirnschlagpatienten ohne Stroke-Unit-Bedarf, Parkinson-Syndrome, Epilepsie/Anfallsleiden bei älteren Menschen, Verdacht auf Normaldruckhydrocephalus.