A A A

Fachverantwortliche/r Ergotherapie

80-90%, per 1. Oktober 2019 oder nach Vereinbarung

Die Ergotherapie der Universitären Altersmedizin FELIX PLATTER umfasst sämtliche heute bekannten und wissenschaftlich anerkannten Therapieformen. Unsere Ergotherapeuten sind für die Behandlung von länger dauernden krankheits- und altersspezifischen Beschwerden gezielt ausgebildet und spezialisiert.

Ihre Aufgaben
  • Leitung der Praxisentwicklung und Förderung spezifischer Fachkompetenzen
  • Arbeit im Shared-Leadership mit der Leitung Therapien
  • Übernahme von wissenschaftlichen Aufgaben und Projekttätigkeiten in Absprache mit der Leitung Therapien
  • Unterstützung der Mitarbeitenden in komplexen Patientensituationen
  • Repräsentation der Fachdisziplin Intern und Extern (Fachverbände, Kongresse, interne Fortbildungen etc.)
  • Mitarbeit als Therapeut/-in
Ihr Profil
  • PHD, Msc in Ergotherapie (bzw. Bereitschaft diesen abzuschliessen) oder gleichwertige Ausbildung
  • Mehrere Fachweiterbildungen im entsprechenden Bereich
  • Mehrjährige Berufserfahrung
  • Kommunikative und integrative Persönlichkeit mit hoher Sozialkompetenz
  • Organisationstalent
  • Flexibel, belastbar
  • Selbstkompetenz (Eigenverantwortlichkeit)
  • Deutsche Muttersprache oder sehr gute Deutschkenntnisse, weitere Sprachkenntnisse von Vorteil

Kontakt

Frau Emmanuelle Schoeffel, HR Bereichsverantwortliche, Tel. +41 61 326 41 36

Portrait

Die Universitäre Altersmedizin FELIX PLATTER zählt schweizweit zu den führenden Institutionen für Gesundheit im Alter. Das Zentrum vereint die spezialisierten Bereiche Akutgeriatrie, Alterspsychiatrie und Rehabilitation mit einer Vielzahl stationärer und ambulanter Leistungen unter dem Dach eines hochmodernen Neubaus. Wir beschäftigen über 800 Mitarbeitende und behandeln jährlich rund 5000 stationäre Patienten bei einer Kapazität von 280 Betten.

Dank der universitären Anbindung bringen wir laufend neueste Ergebnisse aus Lehre und Forschung direkt in Prävention, Frühdiagnostik, Behandlung, Therapie und Nachsorge der Patienten ein. Vor allem in den Bereichen Kognition, Mobilität und Ernährung gelten wir national wie international als Impulsgeber.