A A A

Diplomierte Pflegefachkraft FH (Bachelor)


Pflegefachkräfte mit Bachelordiplom verfügen über eine generalistische Ausbildung und vertiefte Kenntnisse in der professionellen Pflege sowie im Umgang mit Auswirkungen von Krankheiten und Therapien. Sie gehen gezielt auf die Bedürfnisse der Patienten sowie von deren Familien ein und begründen ihr Handeln wissenschaftlich fundiert. Als interdisziplinäre Partner arbeiten sie auch mit anderen Berufsgruppen zusammen.

Voraussetzungen

  • Berufs-, Fach- oder gymnasiale Maturität sowie
  • bestandene Eignungsabklärung
  • Zusätzlich muss vor Studienbeginn ein zweimonatiges Vorpraktikum (Zusatzmodul A) absolviert werden. (Dieses Vorpraktikum ist Zulassungsbedingung und muss von allen Interessierten bis vor Studien­beginn absolviert werden. Für bestimmte bereits absolvierte Berufsausbildungen im Gesundheits­wesen kann das Vorpraktikum anerkannt werden.)

Anforderungsprofil

  • kommunikative Fähigkeiten, Kontaktfreudigkeit, Konflikt- und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zu Selbstreflexion und -entwicklung
  • Belastbarkeit und Ausdauer

Aufbau FH-Studium

Das Hauptstudium dauert drei Jahre, daran schliesst ein zehnmonatiges Zusatzmodul in der Praxis an, das der Vertiefung der neuen Berufsrolle dient. Zwei Drittel des Studiums absolvieren die Studierenden an der Berner Fachhochschule (BFH), im restlichen Drittel leisten sie studienbegleitende Praxisarbeit in Gesundheits­institutionen. Die FH-Studierenden erhalten für die Praktikumszeit einen Anstellungsvertrag mit dem jeweiligen Unternehmen.

Besonderheit: Seit Herbst 2018 bietet die BFH in Zusammenarbeit mit dem BZG Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt den Bachelorstudiengang in Pflege an. Die Studierenden werden circa 60 Prozent ihres Studiums einerseits am BZG und andererseits in der Praxisinstitution absolvieren. Rund 40 Prozent des Studiums finden an der BFH statt, wo die Studierenden auch immatrikuliert sind.

Kontakt Ausbildung