A A A

MOBIGAIT-Studie


Hintergrund

Bis 2030 wird schätzungsweise jede vierte Person, die in der Schweiz lebt, 65 Jahre oder älter sein. Alle eint der Wunsch, im Alter fit, aktiv und unabhängig zu bleiben. Um die Mobilität bis ins hohe Alter erhalten und eine nachlassende Beweglichkeit verbessern zu können, müssen wir den Istzustand besser kennen und Daten zur Mobilität älterer Menschen erheben.

Ziele

In der MOBIGAIT-Studie erfassen die Forschenden die Mobilität, das Gehen und die körperliche Leistungsfähigkeit bei Alltagsaktivitäten von selbstständig wohnenden älteren Menschen. Diese Informationen sollen dabei helfen, zu verstehen, wie mobil diese Gruppe ist.

Vorgehen

Die Mobilität von Teilnehmenden wird einmalig im Basel Mobility Center erfasst. Gemessen werden die allgemeine Mobilität, das Gehen unter verschiedenen Bedingungen, die körperliche Leistungsfähigkeit bei Alltagsaktivitäten sowie Kraft und Gleichgewicht. Die Testdauer beträgt etwa drei Stunden.

Studienteilnehmer

Teilnehmende der Studie «Mobility, Activity and Social Interactions in the Daily Lives of Healthy Older Adults (MOASIS-Projekt)» der Universität Zürich werden gefragt, ob sie zusätzliche Messungen der Mobilität haben möchten, entweder in Bern (Messung von Mobilität zu Hause) oder in Basel (Messungen des Gehens, allgemeine Mobilität und körperliche Leistung bei Alltagsaktivitäten). Von den 150 MOASIS-Teilnehmenden, die alle mindestens 65 Jahre alt sind und selbstständig zu Hause leben, werden schätzungsweise 50 im Basel Mobility Center untersucht.

Zeitraum

Beginn: April 2018

Studienleitung

In Zürich: Prof. Dr. phil. Mike Martin, Universität Zürich

In Basel: Prof. Dr. med. Reto W. Kressig, Universitäre Altersmedizin FELIX PLATTER; Dr. med. Stephanie A. Bridenbaugh, Basel Mobility Center FELIX PLATTER

Telefonzentrale

+41 61 326 41 41

Erreichbar rund um die Uhr