A A A

Tagesklinik FELIX PLATTER: zwischen stationärer und ambulanter Rehabilitation

Oft werden rehabilitative Massnahmen im stationären Umfeld begonnen und später ambulant in unserer Tagesklinik weitergeführt. So richten sich Leistungen der Tagesklinik FELIX PLATTER an Patienten mit reduzierten Fähigkeiten in Mobilität und Kognition, die tägliche intensive Rehabilitationsbehandlungen benötigen, die Nächte aber zu Hause verbringen können. Der stationäre Aufenthalt kann somit in aller Regel verkürzt und der Übergang in die Selbstständigkeit sanfter gestaltet werden.

Tagesklinik

Auch Patienten, die zu Hause leben, deren Alltagskompetenzen sich aber verschlechtert haben, steht unser Tagesklinikangebot offen. In diesem Fall beraten wir Betroffene und Zuweisende über die individuell beste Behandlung. Die Patienten können dadurch meist weiterhin in ihrem gewohnten Lebensumfeld bleiben. Ein weiterer bedeutsamer Aspekt der Tagesklinik ist die Begleitung von Patienten und Angehörigen in ihrer Krankheits- und Krisenbewältigung. Bei der Frage, wie sie mit ihren altersbedingten Beeinträchtigungen umgehen können, stehen wir Patienten und ihren Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite.

Die ambulante rehabilitative Weiterbetreuung kann auch in ärztlichen Spezialabklärungen bestehen oder in der Wundberatung erfolgen, wo Patienten mit schlecht heilenden Wunden von speziell geschultem Fachpersonal medizinisch weiterversorgt werden und wertvolle Informationen zum Thema erhalten. Ausserdem ist hier auch das Fachwissen vorhanden, um jüngere Patienten bei ihrer Rückkehr ins Berufsleben zu unterstützen.

Die Triage und die Beratungssprechstunde der Kaderärztin unserer Tagesklinik unterstützen Betroffene und Zuweisende in ihrer Suche nach dem optimalen Behandlungskonzept, das es den Patienten ermöglicht, zügig wieder in ihr gewohntes Lebensumfeld zurückzukehren.