A A A

Memory Clinic FELIX PLATTER: frühzeitige Diagnostik und Therapie von Hirnleistungsstörungen

An der Memory Clinic FELIX PLATTER beurteilen Neuropsychologen mit maximaler Sorgfalt, ob die Hirn­leistungen zugewiesener Patienten noch im Normalbereich sind. Ist dies nicht mehr der Fall, konzentriert sich das interdisziplinäre Team mit den Fachrichtungen Geriatrie, Neurologie, Neuropsychologie, Neuroradiologie, Psychiatrie und Experten des Basel Mobility Center FELIX PLATTER auf die Suche nach der wahrscheinlichsten Ursache. Diese spezialisierte Frühdiagnostik erlaubt es, dem zuweisenden Hausarzt anschliessend einen detaillierten Bericht inklusive Behandlungsvorschlägen zukommen zu lassen. Einen weiteren Schwer­punkt der Memory Clinic bilden die hoch spezialisierten Kenntnisse seltener Ursachen von Demenzerkrankungen.

Memory_Clinic_Universitaere_Altersmedizin_FELIX_PLATTER

Die ambulanten Untersuchungen an der Memory Clinic finden an vier Terminen statt:

1. Termin (2–3 Stunden)

  • Anamnese (Gespräch mit Patient und Angehörigen) und umfassende neuropsychologische Unter­suchung

2. Termin (ca. 2 Stunden)

  • Ganganalyse im Basel Mobility Center
  • medizinische Untersuchung
  • laboranalytische Untersuchungen (Blut, eventuell Liquor)

3. Termin (in der Regel am Universitätsspital Basel)

  • Bildgebung vom Gehirn

Die Befunde werden in der interdisziplinären Diagnosekonferenz (ohne Anwesenheit der Patienten) besprochen und bei Bedarf weitere Abklärungen empfohlen und eingeleitet.

4. Termin

  • Diagnosegespräch mit dem Patienten und den Angehörigen

Die medikamentöse Behandlung erfolgt dann in der Regel über den Hausarzt. Das psychosoziale Unter­stützungsangebot der Memory Clinic umfasst die Beratung und Begleitung von Angehörigen. In enger Zusammenarbeit mit Alzheimer Schweiz, Sektion beider Basel, werden Beratungen und spezifische Gedächtnistrainingsgruppen und Gruppen für Angehörige angeboten.

Memory Clinic

Patientenberichte